Ministerium: Cannabisanalytik in Apotheken hat sich „bewährt“

Lieferengpässe bei Cannabisblüten, aufwändige Apothekenprüfung– was Pharmazeuten seit zwei Jahren Cannabisgesetzbemängeln, ist für die Regierung offenbar nicht problematisch. So erklärt das Bundesgesundheitsministerium(BMG) auf eine kleine Anfrage der FDP, der künftige Cannabisbedarf sei zwar nichtvorherzusehen, aber man sei überzeugt, ihn decken zu können. Auch an der aufwändigenIdentitätsprüfung in Apotheken müsse aus BMG-Sicht nichts geändert werden.Hauptfragesteller Dr. Wieland Schinnenburg (FDP) bezeichnet die Cannabis-Strategieder Regierung als „blauäugig“ und fordert eine Ausweitung des deutschen Anbaus.

Alles im grünen Bereich beim medizinischen Cannabis? Für dieBundesregierung offenbar schon. Dies geht aus einer Antwort des Bundesgesundheitsministeriums(BMG) auf eine kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion hervor. Vor einigenTagen hatten sich die Liberalen unter Federführung ihres drogenpolitischenSprechers Dr. Wieland Schinnenburg nach verschiedenen „Baustellen“ beim Medizinalhanferkundigt.

Keine Arbeitserleichterung für Apotheken

Beispielsweise wollten die Freien Demokraten wissen, ob dieBundesregierung plane, die Identitätsprüfung für Cannabisblüten in Apotheken beispielsweisedurch Schnelltests vom Produzenten zu vereinfachen. Hier sieht die Bundesregierungoffenbar keinen Handlungsbedarf. „Die Regelungen zur Prüfung von Ausgangsstoffenund Arzneimitteln in Apotheken haben sich grundsätzlich bewährt“, schreibt dieparlamentarische Staatssekretärin Sabine Weiss (CDU).

Die Frage nach dem Prüfaufwand hat für die Apotheker auch einewirtschaftliche Bedeutung. Denn Bundesgesundheitsminister Spahn und die Kassenwollen Cannabisblüten aus der Arzneimittelpreisverordnung herausnehmen und den Rezepturzuschlagdrastisch senken. Wenn die Apotheker nicht entlastet werden, würden sie deutlichweniger Geld für dieselbe Leistung bekommen. Dass seitens der Bundesregierung offenbarkeine gesetzgeberische Entlastung angedacht ist, trägt vermutlich nicht zurKonfliktlösung beim Cannabiszuschlag bei.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen