160.000 mehr Todefälle in Europa im Frühjahr als im gleichen Zeitraum der Vorjahre

Die Corona-Pandemie hält die Welt weiterhin in Atem: Mehr als 15 Millionen Menschen haben sich bisher mit dem Coronavirus infiziert, 206.242 davon in Deutschland. Die USA melden nahezu täglich neue Rekordzahlen.

Die Statistikbehörde Eurostat hat die Zahl der Todesfälle im Zeitraum zwischen März und Mai (Kalenderwoche 10 bis 22) in 24 europäischen Staaten ermittelt – und kam dabei zu einem erschreckenden Ergebnis. Laut Behörde wurden in dieser Zeit insgesamt 160.000 Todesfälle mehr als im jeweils gleichen Zeitraum der vier Jahre zuvor (2016-2019) gemeldet. Weiter sei die Zahl der Todesfälle in der ersten Aprilwoche (Kalenderwoche 14) besonders stark gestiegen. Allein in diesem Zeitraum lag die Zahl der Todesfälle in den untersuchten Ländern laut Eurostat bei rund 120.000.

Die Zahlen geben einen Hinweis darauf, wie hoch die durch die Corona-Pandemie verursachte Übersterblichkeit in Europa ist – auch wenn die Zahlen als solche zunächst nicht angeben, worauf die Todesfälle zurückzuführen sind. Mit der Betrachtung der Übersterblichkeit lässt sich unabhängig von den offiziell gemeldeten Corona-Todesfällen untersuchen, inwiefern sich die Sterberate in der Bevölkerung in einem bestimmten Zeitraum verändert hat.

Allerdings zeigen die Daten auch gravierende Unterschiede zwischen den Staaten. Während unter anderem Spanien, Italien oder Belgien einen deutlichen Anstieg gegenüber dem Durchschnitt der Vorjahre verzeichnen, gab es etwa Bulgarien oder der Slowakei sogar weniger Todesfälle.

Wichtig auch: Großbritannien, das nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität die drittmeisten Corona-Todesfälle weltweit zu beklagen hat, wurde in der Statistik nicht berücksichtigt. Andernfalls läge die Zahl noch deutlich höher.

 

Alle weiteren Meldungen zur Coronavirus-Pandemie finden Sie im News-Ticker.  

Alle wichtigen Meldungen zum Coronavirus im FOCUS-Online-Newsletter. Jetzt abonnieren.

 
 

Nach steigenden Zahlen in Deutschland schickt Söder "letzten Appell an alle Feiernde"

Bayerischer Rundfunk Nach steigenden Zahlen in Deutschland schickt Söder „letzten Appell an alle Feiernde“

Quelle: Den ganzen Artikel lesen