Corona in Deutschland: 5100 akut Infizierte – vier Bundesländer ohne Neuinfektionen

In Deutschland sind bislang 198.546 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden, wie aus den Meldungen der Landesgesundheits- und Sozialministerien hervorgeht.

Das sind 301 mehr Fälle als noch am Freitag. Allerdings gaben Sachsen, Sachsen-Anhalt und Baden-Württemberg am Samstag keine neuen Zahlen bekannt. Vier Bundesländer blieben am Samstag ohne Neuinfektionen – Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Thüringen.

Sie finden hier die aktuell gemeldeten Zahlen der Gesundheitsministerien der Länder.

  • Baden-Württemberg: 36.051 (1837 Todesfälle)
  • Bayern: 49.175 (2609 Todesfälle)
  • Berlin: 8636 (217 Todesfälle)
  • Brandenburg: 3482 (173 Todesfälle)
  • Bremen: 1692 (55 Todesfälle)
  • Hamburg: 5229 (231 Todesfälle)
  • Hessen: 11.122 (514 Todesfälle)
  • Mecklenburg-Vorpommern: 804 (20 Todesfälle)
  • Niedersachsen: 13.765 (644 Todesfälle)
  • Nordrhein-Westfalen: 44.788 (1704 Todesfälle)
  • Rheinland-Pfalz: 7149 (236 Todesfälle)
  • Saarland: 2781 (174 Todesfälle)
  • Sachsen: 5469 (224 Todesfälle)
  • Sachsen-Anhalt: 1909 (61 Todesfälle)
  • Schleswig-Holstein: 3206 (154 Todesfälle)
  • Thüringen: 3288 (181 Todesfälle)

Gesamt (Stand 11.07.2020, 19.34 Uhr): 198.546 (9034 Todesfälle)

Vortag (Stand 10.07.2020, 20.29 Uhr): 198.245 (9029 Todesfälle)

Quelle zu Infizierten- und Todeszahlen: Landesgesundheits- und Sozialministerien.

Die Zahl der Geheilten liegt laut Robert-Koch-Institut in Deutschland bei rund 184.400.

Aktuell vom RKI gemeldete Reproduktionszahl: 0,93 (Stand 11.07.20)

Surftipp: Coronavirus – Reproduktionszahl und geglätteter R-Wert erklärt

9034 Menschen sind an den Folgen des Coronavirus gestorben. Laut Robert Koch-Institut sind rund 184.400 Menschen, die sich mit dem Virus infiziert hatten, inzwischen wieder genesen. Somit sind rund 5100 Menschen akut infiziert (aktive Fälle). Das sind 100 weniger als noch am Freitag. Der R-Wert stieg unterdessen leicht von 0,80 auf 0,93. Er gibt an, wie viele weitere Menschen ein Infizierter im Schnitt ansteckt.

Lesen Sie mehr zum Coronavirus im News-Ticker von FOCUS Online.

Böser Brief wegen Nord Stream 2: Linken-Mann Ernst legt sich mit US-Senatoren an

FOCUS Online/Wochit Böser Brief wegen Nord Stream 2: Linken-Mann Ernst legt sich mit US-Senatoren an

Quelle: Den ganzen Artikel lesen