Virologen und Epidemiologen fordern den Lockdown: Könnte er Weihnachten noch retten?

In vielen Ecken Deutschlands ist aus der vierten Welle ein Tsunami geworden. Dunkel erscheinen sie auf der Corona-Deutschlandkarte. Virologen und Epidemiologen forderten darum einen Lockdown. FOCUS Online fragte auch: Rettet dieser noch das Weihnachtsfest?

Schon bevor Omikron nach Deutschland kam, wütete Delta. Die geltenden Maßnahmen haben die vierte Welle bisher nicht ausgebremst. Nun hat die Adventszeit begonnen und viele Menschen bangen um das Weihnachtsfest – ausgehend davon, dass sie ein entspanntes Fest mit der Familie gemeinsam feiern möchten. RKI In zahlreichen Landkreisen liegt die 7-Tage-Inzidenz bei über 1000.

Der Lockdown könnte Weihnachten retten

Im Gespräch mit FOCUS Online sehen die Experten eine Chance, dass das Weihnachtsfest zu retten sei – noch.

JLU / Rolf K. Wegst Friedemann Weber, Direktor des Instituts für Virologie an der Universität Gießen. „Ja, das könnte ich mir tatsächlich vorstellen“, sagte der Gießener Virologe Friedemann Weber zu einem harten Lockdown. Wenn gleichzeitig die Impfungen mit dem Schwung, der sich gerade zeige, weitergehen, könnten wir das vielleicht schaffen. „Dabei helfen auch schon die Erstimpfungen. Wenn theoretisch alle Verbleibenden heute geimpft würden, könnten wir in circa 14 Tagen bereits einen Effekt sehen.“

Ralf Reintjes ist Professor für Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung an der Hamburg Universität für Angewandte Wissenschaften. Seine Schwerpunkte liegen in der Untersuchung von Infektionskrankheiten, Expertise in Surveillance und Pandemic Preparedness auf nationaler Ebene sowie international (vorallem Europa, Asien und Afrika).

Lesen Sie auch:  "Omikron-Welle steht vor der Tür": Münchner Virologe fordert den "Bundes-Lockdown"

Lockerungen vor Weihnachten?

Zur Person

privat Epidemiologe Timo Ulrichs

Timo Ulrichs ist Virologe und Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologe. Er arbeitet am Institut für globale Gesundheit als Studiengangsleiter für internationale Not- und Katastrophenhilfe. Außerdem war er als Referent am Bundesministerium für Gesundheit tätig und dort unter anderem zuständig für den Seuchenschutz und die Influenzapandemieplanung.

Was das angeht, ist die Hospitalisierungsrate der Faktor, der zwar aktuell als Hauptindikator gilt – der aber eben auch die größte Zeitverzögerung bezüglich der Infektionslage aufweist. Der Virologe Alexander Kekulé gibt sich im aktuellen Podcast (Folge 250) darum verhalten optimistisch. Es gebe einige Faktoren, die auf einen Kipppunkt hinwiesen. Beispielsweise liege der R-Wert bereits seit 17. November unter 1 und sinke stetig. Schon eine Woche zuvor zeigte sich ein positiver Trend bei der Veränderung der 7-Tage-Inzidenz. Sie nahm kontinuierlich ab. „Das ist ein Trend, der anhalten könnte“, erklärte Kekulé. „Meine Hoffnung, dass die Welle sich selbst begrenzt, weil die Politik nichts tut, die ist noch nicht aufgegeben.“ Wir würden bundesweit Herdeneffekte sehen. Dann könnten wir zu Weihnachten in eine entspanntere Lage kommen.

Gleichzeitig betont der Virologe, dass es angesichts der prekären Situation umso wichtiger sei, aktuelle Maßnahmen einzuhalten. Denn noch seien die Zeichen nicht eindeutig.

Corona-Zeitalter: Was Sie wissen sollten


  • Übersterblichkeit in Deutschland 2021: Erste Zahlen zum November sind da


  • Infos zu Biontech, Moderna, Novavax, Astrazeneca, Curevac, Johnson & Johnson


  • Arzt, Hersteller, Steuerzahler? Wer bei Impfschäden und Langzeitfolgen haftet


  • Schnelltest zu Hause: So gehen Sie richtig vor


  • Budesonid gegen Covid-19? Was Sie zum Asthmamittel wissen sollten


  • Ausgangssperre rechtlich zulässig: Bedeutung und Wirkung von lockdown


  • Tödliche Delta-Variante? Wie gefährlich die Mutation wirklich ist


  • Coronavirus vermeiden: Regeln fürs Einkaufen im Supermarkt


  • Schnelltest und Selbsttest – das ist der Unterschied


  • Epidemische Lage: Definition, Folgen und Dauer


  • Unterschiede von PCR-Test, Antigen-Test, Antikörper-Test


  • FFP2-Maske richtig tragen und nutzen: So geht’s


  • Was Inzidenz und Inzidenzwert bedeuten – einfach erklärt


  • So merken Sie sich den Unterschied von Sars-CoV-2 und Covid-19


  • RNA-Impfstoffe: So funktionieren sie, das sind die Risiken


  • Brille unter Maske beschlägt – das können Sie tun

  • Sehen Sie im Video: Orkanböen, Schneefälle und eine Sturmflut: Jetzt trifft der Bomben-Zyklon auf Deutschland

    Weather Channel Sehen Sie im Video: Orkanböen, Schneefälle und eine Sturmflut: Jetzt trifft der Bomben-Zyklon auf Deutschland

    Quelle: Den ganzen Artikel lesen