Zahl der Neu-Infektionen bleibt hoch – R-Wert steigt erneut

Die Corona-Pandemie hält die Welt weiterhin in Atem: Mehr als 15 Millionen Menschen haben sich bisher mit dem Coronavirus infiziert, 204.397 davon in Deutschland. Die USA melden nahezu täglich neue Rekordzahlen.

601 neue Fälle in Deutschland – R-Wert steigt weiter

Die Zahl der Neuinfektionen bleibt weiter auf dem hohen Niveau der vergangenen Tage. 601 neue Coronafälle wurden heute gemeldet.. Die Zahl der Todesfälle stieg um vier Personen auf  9090. Vier Bundesländer (Baden-Württemberg, Bremen, Sachsen, Sachsen-Anhalt) haben keine neuen Zahlen bekannt.

Zahl bestätigter Coronavirus-Fälle in Deutschland steigt auf 204.998, 9090 Todesfälle

Sie finden hier die aktuell gemeldeten Zahlen der Gesundheitsministerien der Länder.

  • Baden-Württemberg: 36.828 (1841 Todesfälle)*
  • Bayern: 50.267 (2617 Todesfälle)
  • Berlin: 8990 (223 Todesfälle)
  • Brandenburg: 3544 (173 Todesfälle)
  • Bremen: 1745 (55 Todesfälle)*
  • Hamburg: 5303 (230 Todesfälle)
  • Hessen: 11.649 (518 Todesfälle)
  • Mecklenburg-Vorpommern: 843 (20 Todesfälle)
  • Niedersachsen: 14.182 (649 Todesfälle)
  • Nordrhein-Westfalen: 47.262 (1728 Todesfälle)
  • Rheinland-Pfalz: 7412 (238 Todesfälle)
  • Saarland: 2820 (174 Todesfälle)
  • Sachsen: 5510 (224 Todesfälle)*
  • Sachsen-Anhalt: 1981 (63 Todesfälle)*
  • Schleswig-Holstein: 3323 (155 Todesfälle)
  • Thüringen: 3339 (182 Todesfälle)

*Diese Bundesländer haben keine neuen Fallzahlen gemeldet

Gesamt (Stand 25.07.2020, 19.40 Uhr): 204.998 (9090 Todesfälle)

Vortag (Stand 24.07.2020, 20.40 Uhr): 204.397 (9086 Todesfälle)

Quelle zu Infizierten- und Todeszahlen: Landesgesundheits- und Sozialministerien.

Die Zahl der Geheilten liegt laut Robert-Koch-Institut in Deutschland bei rund 189 800

Die Zahl der aktiven Fälle liegt damit bei 6508

Aktuell vom RKI gemeldete Reproduktionszahl:  1,24(Stand 25.07.20)

Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, liegt nach RKI-Schätzungen nun bei 1,24 (Vortag: 1,08). Das bedeutet, dass ein Infizierter im Mittel etwas mehr als einen weiteren Menschen ansteckt. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen etwa eineinhalb Wochen zuvor ab.

Zudem gibt das RKI ein sogenanntes Sieben-Tage-R an. Es bezieht sich auf einen längeren Zeitraum und unterliegt daher weniger tagesaktuellen Schwankungen. Nach RKI-Schätzungen lag dieser Wert mit Datenstand 25.7., 0.00 Uhr, bei 1,25 (Vortag: 1,16). Er zeigt das Infektionsgeschehen von vor 8 bis 16 Tagen.

Alle weiteren Meldungen zur Coronavirus-Pandemie finden Sie im News-Ticker.  

Alle wichtigen Meldungen zum Coronavirus im FOCUS-Online-Newsletter. Jetzt abonnieren.

 
 

Sägezahn-Sommer spitzt sich zu: Erst 36 Grad – dann folgt der Temperatursturz

The Weather Channel Sägezahn-Sommer spitzt sich zu: Erst 36 Grad – dann folgt der Temperatursturz  

Quelle: Den ganzen Artikel lesen